Eintauchen in den grössten Weinberg des Wallis

Eintauchen in den grössten Weinberg des Wallis

Die Weinberge, die Sonne, die Ruhe und du! Entdecke in Chamoson einen idealen Stellplatz, um dich zu erholen und die zahlreichen Aktivitäten der Region zu erkunden. Auf der Domaine de la Rameau bietet dir David Carruzzo einen traumhaften Platz, der Weinbau und Respekt vor der Natur vereint.

Eine symbolträchtige Region

Im Zentrum des Wallis befindet sich ein Gebiet, das der Weintraube gewidmet ist: Chamoson. Dort ist es sehr sonnig mit einem warmen und trockenen Klima, das sich sehr gut für Wohnmobilreisen in der Nebensaison eignet. Und kein Zweifel: Wir befinden uns tatsächlich im grössten Weinanbaugebiet des Kantons. Wo immer dein Blick hinschweift, siehst du Rebstöcke und Schilder, die auf die Weinkeller und die berühmten Weine des Ortes hinweisen, wie z. B. den Johannisberg, der der ganze Stolz des Ortes ist. Johannisberg ist der Walliser Name für den Sylvaner. Im Wallis unterscheidet man sich gerne, so heisst der Chasselas Fendant, und um einen Pinot Gris zu bekommen, fragen Sie nach einer Malvoisie.

Nur fünf Minuten nachdem man die Kantonsstrasse verlassen hat, findet man sich inmitten von Weinbergen wieder, eingenommen von den imposanten Bergen, die diese weite Ebene überragen, in einer beruhigenden und sehr ruhigen Umgebung. Hier trifft man David Carruzzo, den Verantwortlichen des Weinkellers und der Domaine de la Rameau, der geschäftig an seiner Rebhütte steht.

Weinkeller und Weingut La Rameau

Eine Leidenschaft für den Weinberg und die Natur

Bevor David 2009 das Weingut seines Vaters übernahm, wurden die Trauben weiterverkauft. David wollte einen Teil davon behalten und sich an die Kreation von vier Weinen machen: eine rote Assemblage der Spitzenklasse, einen reinen Syrah, eine Petite Arvine und einen Rosé.

Er bemüht sich um einen nachhaltigen Weinbau, der weniger synthetische Produkte verwendet und im Einklang mit der Natur steht. Gras und Blumen sind daher zwischen den Rebstöcken willkommen. Dies erfordert besondere Aufmerksamkeit, da zu viel Gras die gesunde Entwicklung der Reben beeinträchtigen könnte. David hat auch Bäume gepflanzt, um die Artenvielfalt zu fördern, und er legt Steinstapel an, die als Unterschlupf für Insekten und kleine Tiere wie Eidechsen dienen. Sie dienen auch als Picknick- oder Aperitiftische! Schlau! Bei einem Spaziergang durch den Weinberg wirst du sie verstreut auf Davids Parzellen finden. Zögere nicht dort anzuhalten!

Die Rebhütte, neben der du die Nacht verbringen kannst, gehörte Davids Urgrossvater. Er ist stolz auf sie und möchte sie weiterführen. An der Fassade sind typische Ritzzeichnungen zu sehen, die Flaschen und einen Picknickkorb darstellen. Es war früher ein wichtiger Ort, an dem man den ganzen Tag verbrachte. Vielleicht fällt dir auf, dass die Rebhütte einen bläulichen Farbton hat. Das liegt an dem Kupfer, das damals zur Behandlung der Weinstöcke verwendet wurde. Mit den heutigen Standards ist das nicht mehr üblich, aber David wollte diese Spur der Geschichte und einer Epoche, die die Grundlage des heutigen Anwesens bildet, bewahren.

Vielfältige Aktivitäten für neugierige Camper

Die Region ist sehr dynamisch und vielseitig, sei es in Bezug auf körperliche Aktivitäten, Kultur, Geschichte oder Gastronomie. Du wirst garantiert fündig!

Der Lehrpfad „Du Cep à la Cime“ bietet Wanderungen von 1,5 bis 4 Stunden durch Weinberge, Dörfer und Wälder an, um dir den Reichtum der Gegend zu zeigen. Du kannst auch leicht die Alpage de Loutze, die Skigebiert Ovronnaz oder die Rambert-Hütte über Derborence erreichen. Frag David, er wird dir weiterhelfen können!

Die Gegend ist auch für Radfahrer sehr einladend. Als Fahrradfan möchte David Mountainbike-Touren einrichten, die Weinproben mit der Entdeckung des Weinbergs und seiner Geschichte verbinden. Tolle Aussichten für Radfreunde!

Verpasse nicht den Besuch von Saint-Pierre-de-Clages, das weniger als 30 Minuten zu Fuß von Chamoson entfernt liegt. Als Schweizer Dorf des Buches bezeichnet, siehst du hier die romanische Kirche aus dem 11. Jahrhundert.
Was Veranstaltungen betrifft, bietet die Gemeinde Chamoson viel Abwechslung: Fête de la Taille im April, Offene Weinkeller im Mai und Dezember, St-André im November, Konzerte aller Art im Espace Johannis. Diese Vielfalt ist vor allem darauf zurückzuführen, dass sich die Winzerinnen und Winzer zusammengeschlossen haben, um ihr Können in den Vordergrund zu stellen. Du findest alle Veranstaltungen der Gemeinde unter der Karteikarte Gastgeber der Cave et Domaine de la Rameau und aller anderen Gastgeber in der Region.

Chamoson bietet eine Reihe guter Restaurants und Bars, von denen David hier einige Tipps gibt: Café Chez Madame, L’OH!Berge, Café Le Centre mit einer der schönsten Terrassen des Wallis, Le Buffet de la Gare in Saint-Pierre-de-Clages und Le Relais de la Potagère.

Auch Tierliebhaber kommen bei einem Besuch der Domaine de la Rameau auf ihre Kosten. Hier kann man viele Vögel beobachten und je nach Jahreszeit kannst du auf der Strasse nach Némiaz Steinböcke sichten. Wenn du dich auf dieser Strasse befindest, halte an dem grossen Parkplatz an und geniesse die herrliche Aussicht auf die Ebene. Weiter unten stehen Tische und Bänke unter Bäumen zur Verfügung.

Campe inmitten der Weinberge oder im Dorf

David besitzt einen Campingbus, er weiss also, was die Camper suchen und erwarten, und das merkt man an seinem Wunsch, alles richtig zu machen. Er bietet zwei Standorte an.

Die Lage inmitten der Weinberge ist einfach idyllisch. Neben dem Rebhäuschen hast du einen atemberaubenden Ausblick in perfekter Ruhe! David möchte den Platz noch weiter verbessern, indem er u. a. einen Feuerkorb, einen Tisch und Stühle sowie selbstgemachte Keile zur Verfügung stellt. Du kannst deinen Aufenthalt geniessen, ohne deine Ausrüstung auspacken zu müssen!

Der zweite Standort befindet sich im Dorf. Zwar geht man nicht wegen der Aussicht dorthin, aber dieser Platz hat den Vorteil, dass es hier Toiletten gibt, die sich in einem alten Gebäude befinden, in dem die Angestellten, die zur Weinlese kommen, untergebracht sind. Der Ort ist idyllisch, der Eingang des Hauses ist mit prächtigem Blauregen geschmückt, und du wirst zeitweise die Schafe und Kühe der Umgebung hören.

David liebt es, PlaceToBee-Camper zu empfangen, ihnen seine Region zu zeigen und seine Leidenschaft für die Reben und ihre Weine weiterzugeben.Auf Anfrage organisiert er gerne eine Weinprobe für dich, direkt vor Ort, vor deinem Wohnmobil.

Dein Gastgeber in der Cave et Domaine de la Rameau bietet dir somit nicht nur einen wunderschönen Ort zum Entspannen, sondern auch einen idealen Ausgangspunkt für vielfältige Aktivitäten.

Inhaltsverzeichnis

Mehr Reportagen

Mehr Beiträge